Zeckenspecial

Wie Sie Zeckenbisse am besten vermeiden

i

Frau in Wiese - Zecken

Tragen sie am Besten geschlossene Kleidung. Hemden oder Blusen mit langen Ärmeln, Hosen mit langen Beinen. Ziehen Sie insbesondere die Strümpfe über die Hosenbeine und tragen Sie geschlossene Schuhe. So machen sie es den Zecken, die auf Gräsern und im Unterholz auf Sie warten und durch einen kurzen Kontakt abgestreift werden, besonders schwer.

Wenn Sie helle Bekleidung vorziehen, können Sie die winzigen Zecken viel besser erkennen.

Das Auftragen von insektenabweisenden Mitteln wie z.B. Antibrumm, hilft für eine gewisse Zeit. Achten Sie auf die angegebene Wirkungsdauer gegen Zecken. Suchen Sie aber trotzdem Ihren Körper am Abend nach Zecken ab und tragen Sie möglichst geschlossene Kleidung.

Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie nicht durch Unterholz, Gebüsch und hohe Gräser streifen, weil sich hier Zecken besonders gerne aufhalten.

Haben Sie sich in typischen Zeckenbiotopen aufgehalten, sollten Sie unbedingt Ihren Körper nach Zecken absuchen. Besonders gründlich sollten Sie zwischen den Beinen, unter den Armen, um den Bauchnabel herum, am Kopf, Hals und an den Ohren nachsehen. Zecken lieben warme Körperstellen und weiche Haut.

Wenn Sie eigene Haustiere haben, sollten Sie auch diese regelmäßig nach Zecken absuchen. Auch sie können an Borreliose und anderen von Zecken übertragenen, für den Menschen ungefährlichen Erkrankungen erkranken.

i

Quiz - Kinderkrankheiten
Umfrage zur Krebsvorsorge
Gehen Sie regelmäßig zur Krebsvorsorge?

Body-Mass-Index

Ratgeber Ernährung

Rundum fit mit 40 (Anzeige)

Umfrage zu Ernährung
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Gesundheits-Specials